Was ist Heimat?

Wo komme ich her? Wo gehöre ich hin?

Ablaufplan

  1. Stunde 1: Problemeröffnung

    1. 1 . Einstieg: Vier-Ecken-Spiel

      Dauer 20 min
      • Die Lehrkraft hängt in jede Ecke des Klassenraumes ein DIN A3-Blatt mit jeweils einem der Sätze aus Material 1 auf.
      • Die Lehrkraft fordert die SuS auf, sich in die Ecke zu stellen, mit deren Aussage sie sich am ehesten identifizieren.
      • Die SuS tauschen sich mit den Mitschülern in der eigenen Ecke über ihre Beweggründe für die Entscheidung aus.
      • Impulse:
        > Warum habt ihr euch für die Ecke entschieden und nicht für eine andere?
        > Was bedeutet für euch Heimat?
        > Warum fällt es einigen von euch schwer zu entscheiden, was oder wo für euch Heimat ist?
      • Die SuS fassen die Ergebnisse der eigenen Ecke kurz mündlich für die anderen Mitschüler zusammen und stellen ihre Überlegungen anschließend nacheinander  vor.
    2. 2 . Textarbeit

      Dauer 25 min
      • Die SuS lesen die Texte zum Thema Heimat (Material 2).
      • Die SuS arbeiten aus zwei favorisierten Texten heraus, was für die Jugendlichen Heimat bedeutet, halten dies schriftlich fest und vergleichen die Ergebnisse mit ihrem Sitznachbarn.
      • Arbeitsauftrag:
        > Arbeitet anhand von zwei Texten heraus, was für die SchülerInnen Heimat jeweils bedeutet. Formuliert eure Ergebnisse für jeden Schüler in einem Satz: Heimat ist für Josephine…
        > Vergleicht die Ergebnisse mit eurem Sitznachbarn.
  2. Stunde 2: (und bei Bedarf 3) – Selbstreflexion

    1. 3 . Selbstreflexion

      Dauer 45 min
      • Die SuS schreiben auf der Grundlage der letzten Stunde (Material 2) einen Vorstellungstext über sich.  
      • Arbeitsauftrag:
        > Schreibt einen Vorstellungstext über euch auf ein DIN A4-Blatt. Knickt dazu das Blatt in der Mitte und beschriftet die linke Hälfte. Lasst die rechte Hälfte frei für Kommentare. Hängt alle Blätter in der Klasse auf.
        > Berücksichtigt beim Schreiben des Vorstellungstextes folgende Fragen:
        • Woher stammt ihr bzw. eure Familie?
        • Was bzw. wo ist für euch Heimat?
      • Die SuS hängen alle Blätter in der Klasse auf.
      • Sie schauen sich die Vorstellungstexte der Mitschüler an und schreiben zu zwei Texten ihrer Wahl Kommentare auf die Blätter.
      • Arbeitsauftrag:
        > Schreibt eure jeweiligen Kommentare oder Fragen gut lesbar auf die rechte Blattseite.
        > Achtet bei der Wahl der von euch ausgewählten Texte darauf, dass alle Mitschüler berücksichtigt werden. Nicht nur diejenigen, deren Familien vielleicht aus einem für euch exotischen Land stammen, haben Interessantes zu berichten. Auch wessen Familie aus der Nähe stammt und das ganze Leben dort verbracht hat, kann sicherlich Aufschlussreiches erzählen.
        > Formuliert eure Fragen und Kommentare sachlich und sprachlich angemessen.
      • Impulse:
        > Lasst euch von den Texten zu weiteren Nachfragen, Stellungnahmen, Vergleichen mit der eigenen Situation/ Meinung anregen z.B.:
        • Mein Vater kommt auch aus..., aber bei uns ist das ganz anders/ bei uns ist das genauso.
        • Wie hast du das ... erlebt?
        • Fühlst du dich eher als... oder als...?
        • Wenn du in Deutschland geboren bist, wie kannst du dann ... als deine Heimat empfinden?
        • Hast du Heimweh?
        • Worin siehst du die größten Unterschiede zwischen … und ….?
        • Worin siehst du die größten Gemeinsamkeiten zwischen … und ….?
        • Könntest du dir vorstellen, auszuwandern? Wenn ja, wo würdest du gerne leben?
        • Ich würde später gerne mal in … leben. Könntest du dir das auch vorstellen?
      • Klassengespräch:
        > Impulse:
        • Was habt ihr Neues über eure Mitschüler erfahren? Worüber wüsstet ihr gerne mehr? Wo gibt es Gemeinsamkeiten? Wo Unterschiede?
  3. Stunde 3: Labyrinth der Kulturen

    1. 4 . Partnerarbeit

      Dauer 25 min
      • Die SuS bilden Paare und besuchen die Seite www.villaglobal.de des Museums Tempelhof-Schöneberg. (Material 3)
      • Die SuS recherchieren zu jeweils einer anderen, selbst ausgesuchten Person, woher diese stammt, wie sie lebt und was sie über ihre Herkunftsgeschichte erzählt.
      • Arbeitsauftrag:
        • Besucht mit eurem Arbeitspartner die Villa Global. Dort kannst du Türen öffnen und dich in verschiedenen Räumen umschauen. Da findest du Dinge, die dir vertraut sind, aber auch vieles, was du nicht kennst und wo es sich lohnt, genau hinzusehen und hinzuhören. Die Mieter der Villa Global haben erfundene Namen. Doch die Ähnlichkeit mit wirklichen Personen ist beabsichtigt.
        • Sucht euch anschließend jeweils eine Person aus (eine andere als euer Partner!),die ihr besonders interessant findet. Findet in Einzelarbeit heraus, woher die Person kommt, wie sie lebt und was sie über ihre Herkunft erzählt. Arbeite so, dass ihr eurem Partner später davon erzählen könnt.
    2. 5 . Auswertung

      Dauer 20 min
      • Die SuS stellen dem Partner ihre Person jeweils kurz mündlich vor.
      • Die SuS besprechen in Partnerarbeit, wo es Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ihrem Leben und dem der Bewohner gibt.
      • Arbeitsauftrag:
        • Tauscht euch mit eurem Partner darüber aus, was ihr über eure Person herausgefunden habt.
        • Untersucht, wo ihr Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen eurem Leben und dem der Bewohner der Villa Global findet.
  4. Stunde 4: (und bei Bedarf 5) – Mein Museumsraum

    1. 6 . Erweiterung

      Dauer 45 min
      • Die SuS erstellen eine Collage für die Villa Global.
      • Arbeitsauftrag:
        • Erstellt eine eigene Collage mit Bildern und Zeichnungen von Dingen, die euch wichtig sind und die euer Leben in Deutschland, aber auch anderen Herkunftskulturen, auszeichnen.
        • Berücksichtigt Aspekte wie Familie, Einrichtungsgegenstände, Kleidung, Religion, Essen, Hobbys.
      • Auswertung: Collagen werden aufgehängt. Die SuS betrachten die Collagen in einem Rundgang.
      • Klassengespräch
        > Impulse:
        • Was habt ihr Neues über eure Mitschüler erfahren?
        • Worüber wüsstet ihr gerne mehr?
        • Wo gibt es Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede?
  5. Stunde 5: Veranschaulichung

    1. 7 . Eigene Botschaft

      Dauer 45 min
      • Vorbereitende Hausaufgabe: Die SuS fotografieren einen Gegenstand, der für Sie Heimat symbolisiert, und bringen das Bild digital zur nächsten Stunde mit (USB-Stick o.Ä.)
      • Die SuS besuchen die Seite http://1000xheimat.de (Material 4) und betrachten dort einige hochgeladene Bilder und Kommentare.
      • Die SuS wählen aus den Bildern eines aus, das sie besonders anspricht und erläutern ihre Wahl in der Klasse.
      • Die SuS laden  anschließend ihr als Hausaufgabe fotografiertes  Bild auf der Seite http://1000xheimat.de hoch und verfassen einen erläuternden Kommentar.
      • Arbeitsauftrag:
        • Heimat wird oft mit Gegenständen, Gerüchen oder Geräuschen verbunden. Im Projekt 1000xHeimat wurde ein virtuelles Museum zum Thema Heimat eingerichtet.   Hier können Bilder von Gegenständen hochgeladen und kommentiert werden, die für junge Menschen Heimat bedeuten. Welches Bild findest Du auf der Website besonders gelungen? Warum ist das so?
        • Lade den von Dir zu Hause fotografierten Gegenstand, der für dich Heimat symbolisiert, unter http://www.1000xheimat.de/ hoch. Verfasse anschließend einen erläuternden Kommentar.
  6. Stunde 6: Problematisierung Integration

    1. 8 . Problemeröffnung

      Dauer 15 min
      • Die Lehrkraft schreibt den Begriff „Integration“ als stummen Impuls an die Tafel.
      • Die SuS bilden Kleingruppen von 4-5 Personen und überlegen sowie diskutieren gemeinsam, was für sie der Begriff Integration bedeutet.
    2. 9 . Problemanalyse

      Dauer 30 min
      • Die Lehrkraft spielt das Video zum Song ‚Integration‘ von Al-Gear ab (Material 5).
      • SuS lesen anschließend den Songtext unter http://rapgenius.com/Al-gear-integration-lyrics und klären unbekannte Begriffe oder Aspekte mit Hilfe der Verlinkungen zum Text. 
      • SuS tauschen sich in ihrer Gruppe über Eindrücke aus und vergleichen diese mit ihren eigenen Überlegungen zum Thema Integration zu Stundenbeginn.
  7. Stunde 0: Hausaufgabe

    1. 10 . Vertiefung Song "Integration"

      Dauer 30 min
      • Die SuS setzen sich kritisch mit dem Songtext auseinander und bearbeiten den Arbeitsauftrag. (Material 6)
  8. Stunde 7: Fazit/ Problemlösung

    1. 11 . Fazit

      Dauer 30 min
      • Einige SuS stellen ihre Hausaufgabe in der Klasse vor.
      • SuS formulieren in Partnerarbeit 3 Thesen zum Thema Integration, die ihrer Ansicht nach am wichtigsten sind.
      • SuS wählen die für sie wichtigste These aus und tragen sie in einer Blitzlichtrunde vor.  
    2. 12 . Abschluss und Metakommunikation

      Dauer 15 min
      • Klassengespräch zum Thema: Was ist Heimat?
      • Impulse:
        > Was kann ich tun, um mich heimisch zu fühlen?

        > Welchen Beitrag können andere leisten, um mir meinen Aufenthaltsort zur Heimat werden zu lassen?

Sie können auch die gesamte Materialsammlung zusammen mit dem kompletten Text dieser Unterrichtseinheit herunterladen.

Download des Moduls