Methode

Mit dem Gallery-Walk werden Assoziationen zu einem neuen Thema abgefragt und gesammelt. Die Lehrkraft bereitet Plakate (auf der Grundlage von Material 1) mit Bildern entsprechend des behandelten Themas vor. Die Lerngruppe wir in Kleingruppen mit 3-5 SuS aufgeteilt. Jede Kleingruppe erhält die Aufgabe, den Inhalt des jeweiligen Plakats schriftlich auf dem Plakat zu kommentieren, ohne sich dabei auszutauschen. Nach etwa 5 Minuten rücken die Kleingruppen zum nächsten Plakat auf. Dort können sie nun auch die Kommentare und Aussagen ihrer Mitschüler und mit Mitschülerinnen kommentieren und ausbauen oder neue hinzufügen. Dieser Ablauf wird solange fortgesetzt, bis jede Gruppe einmal an jedem Plakat gearbeitet hat. Die Ergebnisse können nun auf unterschiedliche Arten ausgewertet werden. Beispielsweise kann jede Gruppe das Plakat, an dem sie am Ende der Methode sitzt, kurz vorstellen.

Die Plakate werden anschließend aufgehängt und die Teilnehmenden bekommen noch einmal kurz Zeit, sich das Gesamtergebnis anzuschauen.

Die Methode eignet sich zum Einstieg in ein neues Thema, da man so als Lehrkraft einen guten Überblick bekommt, welches Vorwissen bei den Teilnehmenden aktiviert wurde. Außerdem bietet die Methode auch introvertierteren Teilnehmenden eine Möglichkeit sich zu äußern und ihre Meinung in die Diskussion einzubringen.

Als Unterstützung für den Erarbeitungsprozess wird hier die Methode des reziproken Lesens vorgeschlagen: Schüler_in A liest den Abschnitt des Textes vor und stellt den Gruppenmitgliedern anschließend Fragen zum Inhalt. Schüler_in B fasst den Inhalt des Abschnitts mündlich kurz zusammen. Schüler_in C stellt Fragen zu Textstellen und Wörtern, die schwierig sind oder die er/sie nicht verstanden hat. Im gemeinsamen Gespräch werden Verstehenslücken geschlossen. Wenn erforderlich, werden Hilfsquellen benutzt oder wird die Lehrkraft befragt. 

Bevor es mit dem nächsten Textabschnitt weitergeht, werden die Rollen gewechselt, zum Beispiel im Uhrzeigersinn. Das Prozedere wiederholt sich so lange, bis der Text vollständig gelesen wurde. Danach verbalisieren die SuS in der Gruppe, worum es im gesamten Text geht.

Zusätzlich erhält jede Gruppe ein Plakat (Material 2), das folgendermaßen aufgebaut ist: In der Mitte steht das Thema, z.B. "Das Kopftuch als Symbol". Der Rest des Plakats ist in die Bereiche "wichtige Begriffe", "Fragen" und "Kommentare" aufgeteilt und wird am Ende der Gruppenarbeit von den Gruppen ausgefüllt.

Sie können auch die gesamte Materialsammlung zusammen mit dem kompletten Text dieser Unterrichtseinheit herunterladen.

Download des Moduls